This website requires JavaScript.
banner
Zentrum für Extremitätenchirurgie München
Prof. Dr. Dr. med. R. Baumgart

Beinverlängerung bei Kleinwuchs

So wie eine Beinverlängerung einseitig vorteilhaft mit voll implantierbaren Distraktionsmarknägeln durchgeführt werden kann, ist dies grundsätzlich auch beidseitig möglich. Es gilt jedoch eine wichtige Unterscheidung zu treffen:

Bei Patienten die familiär bedingt kleiner sind als andere oder die sich lediglich zu klein fühlen, fällt eine beidseitige Beinverlängerung in den kosmetischen Bereich (siehe kosmetische Beinverlängerung).

Bei körperlichem Kleinwuchs, dem eine genetische oder endokrinologische Ursache zugrunde liegt, wie z. B. bei der Achondroplasie oder einem Mangel an Wachstumshormonen, besteht eine medizinische Indikation für eine beidseitige Beinverlängerung, zumal, wenn die Ausgangsgröße nach Abschluss des Längenwachstums nur zwischen 120 und 140 cm liegt. Diese Menschen sind bei einer Vielzahl elementarer Verrichtungen des täglichen Lebens krankheitsbedingt stark eingeschränkt oder sogar deutlich behindert, sodass eine beidseitige Beinverlängerung mit jedem Zentimeter mehr an Körpergröße einen deutlichen Gewinn an Lebensqualität bringt.

Kleinwüchsige Patientin mit Achondroplasie

Kleinwüchsige Patientin mit Achondroplasie

Eine Beinverlängerung stellt die Weichen für das ganze Leben

Die Entscheidung zu einer beidseitigen, operativen Beinverlängerung sollte auch bei Kindern immer von den Betroffenen selbst ausgehen und nicht allein der Wunsch der Eltern sein. Ein ausführliches Beratungsgespräch im ZEM-Germany hilft die Vor- und Nachteile kritisch gegeneinander abzuwägen. Der oder die Betroffene muss dazu nicht unbedingt volljährig sein. Um eine Entscheidung gemeinsam mit den Eltern treffen zu können, ist aber eine gewisse Reife eine wichtige Voraussetzung, denn es gilt die Weichen für das ganze Leben zu stellen.

Vor der Behandlung

Vor der Behandlung

Simultane Ober- und Unterschenkelverlängerung

Simultane Ober- und Unterschenkelverlängerung

Nach Abschluss der Behandlung

Nach Abschluss der Behandlung

Moderne Implantate und eine schonende Operationstechnik

Um eine Vergrößerung von 15 cm und mehr zu erreichen, sind Verlängerungen beider Ober- und Unterschenkel erforderlich. Auch O- oder X-Beine können mit korrigiert werden. Was früher nur mit externen Fixateuren möglich war, kann man heute wesentlich schonender und vorteilhafter mit voll implantierbaren Distraktionsmarknägeln korrigieren.

Neben den wichtigen funktionellen Aspekten sind für das Gesamterscheinungsbild auch die Proportionen zu beachten. Ganzheitliche Konzepte, der Einsatz von modernen Implantaten, eine schonende Operationstechnik und die Logistik eines spezialisierten Zentrums sind somit erforderlich, um den spezifischen Bedürfnissen der Betroffenen gerecht zu werden. Es ist offensichtlich, dass diese Voraussetzungen in breit gefächerten Kliniken kaum anzutreffen sind. Bei krankheitsbedingtem Kleinwuchs und dem Vorliegen einer daraus resultierenden Behinderung werden die Behandlungskosten in der Regel sowohl von den privaten als auch von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Welche Möglichkeiten es gibt und welche Vorgehensweise im Einzelfall die beste ist, sollte in einem persönlichen Beratungsgespräch im ZEM-Germany geklärt werden.

Nach Abschluss der Behandlung

Nach Abschluss der Behandlung

Kontakt