Checkliste für Patienten / 6 wichtige Fragen ...

..an Ihren Operateur und über das Implantat, die Ihnen helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.


1. Wie viele Verlängerungsoperationen hat Ihr Operateur mit dem Implantat, das er Ihnen empfiehlt, selbst durchgeführt?
Distraktionsbehandlungen sind selten. Vergewissern Sie sich, daß ausreichend Erfahrung auf diesem Spezialgebiet vorliegt?

2. Wie ist die Erfolgsstatistik Ihres Operateurs bei Verlängerungsoperationen?

Wie oft gab es Komplikationen? Welche Probleme traten auf und wie wurden diese gelöst? Wurden Sie über den Behandlungsablauf und die Erfolgsaussichten ausreichend informiert?

3. Ist Ihr Operateur auch nach der Operation ständig für Sie erreichbar ? Hat er einen kompetenten Vertreter?
Distraktionsbehandlungen dauern viele Wochen und Monate. Die Distraktionskontrolle ist „Chefsache“ und kann nicht an Assistenten delegiert werden.

4. Wie zuverlässig ist das Ihnen angebotene Implantat?

Es gibt einige voll implantierbare Distraktionsmarknägel, die z.T. erhebliche Nachteile aufweisen, was für den Patienten kaum erkennbar ist. Wurden Sie auf Unterschiede hingewiesen?

5. Kann das Implantat wirklich alle Fehlstellungen korrigieren?
Es gibt Distraktionsmarknägel, die nur als „Verlängerungsmaschinen“ konstruiert wurden und kaum in der Lage sind, zusätzlich auch die Beinachse und die Drehung exakt zu kontrollieren.

6. Läßt sich das Implantat wirklich exakt steuern?
Wie oft kommt es vor, daß der Marknagel zu schnell oder zu langsam läuft? Gerade die mechanischen Marknägel, die keinen Motorantrieb haben, sind diesbezüglich anfällig und können sogar außer Kontrolle geraten.

spacer
spacer
spacer
spacer

+49 / (89) 5434 896-0

+49 / (89) 5434 896-19

spacer
spacer
spacer
spacer

Prof. Dr. Dr. med.
Rainer Baumgart

Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie

Dipl.-Ing.(Univ)

Leiter des Zentrums


Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München


  • Längendifferenzen an Armen und Beinen
  • Ein- und beidseitiger Minderwuchs
  • Achsenfehlstellungen
  • Knocheninfektionen
  • Knochendefekte und Falschgelenke
  • Knochentumore

weitere Informationen zum Download